Sicherheitsvorfälle

Sicherheitsvorfälle (Frauds) legen immer wieder private Daten offen. Wie real die Gefahr ist, zeigt die Liste der ganz großen Pannen.

Diese Tabelle dokumentiert, dass der Verlust wichtiger Daten immer möglich ist und deshalb ein sparsamer Umgang mit den eigenen Daten, den Daten Anderer oder der Firma, ein wichtiges Hygiene-Konzept der digitalen Welt darstellt.

Betroffener Service Anzahl Anmerkungen Quelle
Easyjet 9 Millionen E-Mail-Daten und Reisedetails 05/2020/04 heise.de
Östereich 1 Millionen österreichischen Verwaltung, Privatadressen, Geburtsdaten, Angaben zum Steuerverfahren  05/2020/03 heise.de
Nintendo 160000 IDs, Passworte, Kreditkarteninformationen 04/2020/02 golem.de
Aptoide 20 Millionen E-Mail,Passwörter, Webbrowser/User Agent, IP-Adressen 04/2020/01 heise.de
Ecuador 20 Millionen Darunter 6,7 Mio Datensätze von Kindern 09/2019/11 zdnet.com
Webhoster Hostinger 14 Millionen Namen, E-Mail- und IP-Adressen und Kennwörter 08/2019/10 heise.de
Freenet-Tochter Vitrado 67.000 Namen, IBAN/BIC, E-Mail 07/2019/09 golem.de
Steuerbehörde Bulgarien 5 Millionen Angaben zu Steuern und Sozialversicherungsabgaben 07/2019/08 heise.de
Canva 139 Millionen echte Namen, E-Mail-Adressen 03/2019/07 heise.de
Docker 190000 Hashwerte von Passworten, Benutzernamen 01/2019/06 bleepingcomputer.com
Facebook 600 Millionen Passworte im Klartext gespeichert 03/2019/05 golem.de
Verifications.io 800 Millionen E-Mail, Namen, Telefonnummern und Anschriften ... 03/2019/04 golem.de
Patientengespräche 2,7 Millionen Schweden: Patienten-Gespräche, Versicherungsnummern 02/2019/03 heise.de
diverse Websites 620 Millionen E-Mail-Adressen, Passwörter 02/2019/02 heise.de
-- 773 Millionen E-Mail-Adressen, Passwörter 01/2019/01 heise.de
IPC-Computer 221.000 Namen, E-Mail-Adressen, verschlüsselten Kennwörter 12/2018/13 golem.de
Facebook 6,8 Millionen Nicht veröffentlichte Fotos, Fotos von Facebook Stories und der Handelsplattform Marketplace waren unerlaubt abrufbar. 12/2018/12 n-tv.de
Kinderhilfswerk »Save the Children« 1 Durch Zugang zu einem E-Mail-Postfach eines Mitarbeiters und gefälschten Überweisungsaufträgen wurden eine Million US-Dollar an Betrüger überwiesen. 12/2018/11 golem.de
Google+ 500.000 API erlaubt Zugriff auf nicht-öffentliche Nutzerdaten (der Dienst wird 2019 vorzeitig eingestellt) 12/2018/10 heise.de
Frage-Portal »Quroa« 100 Millionen Direktnachrichten, E-Mail-Adressen, Kommentare und Passwörter 12/2018/9 heise.de
Hotelkette »Marriott« 500 Millionen Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Passnummer, Geburtsdatum, Geschlecht, Ankunftsdatum, Abreiseinformation, Reservierungsdatum u.a. 11/2018/8 heise.de
Under Armour 150 Millionen E-Mail-Adressen und Passwörter 11/2018/7 zdf.de
dell.com Alle Kunden E-Mail-Adressen und gehashte Passwörter 11/2018/6 golem.de
LinkedIn 18 Millionen Adressen von Nicht-Mitgliedern an Facebook für Werbung 11/2018/5 golem.de
Knuddels.de 1.872.000 Pseudonyme, Passwörter, E-Mail-Adressen 11/2018/4 heise.de
Cathay Pacific 9,4 Millionen Konten mit Passagierdaten 10/2018/3 heise.de
Facebook 30 Millionen Kontaktdaten, Nutzerverhalten, Freundeslisten 10/2018/2 golem.de
SMS-Datenbank x Millionen Namen, Telefonnummern, übermittelte Inhalten 09/2018/1 heise.de