Über das Projekt


Mehr Sicherheit an Schulen!

In dem Projekt »Informationssicherheitsbewusstsein für den Schulalltag« werden Schüler und Schülerinnen sowie ihrer Bezugspersonen (Lehrer/innen und Eltern) für das Thema der Informationssicherheit sensibilisiert. Dabei steht die Aneignung des sorgsamen Umgangs mit personenbezogenen Daten bei der Nutzung von Internet Services und sozialen Netzwerken im Vordergrund. Um das abstrakte Thema Informationssicherheit den Schüler/innen leicht verständlich und greifbar zu vermitteln, kommen viele kreative Lehr- und Lernmethoden zum Einsatz. So werden die technisch-organisatorischen Grundkenntnissen zur Informationssicherheit über erlebnisorientierte Lernszenarien, Coaching- und Mentoren-Konzepte vermittelt. Als kreative Methoden werden analoge und digitale simulierte Szenarien eingesetzt. Am Projekt nehmen Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern aus fünf Pilotschulen teil. SecAware4school wird gefördert von der Horst Görtz Stiftung

Ziele und Inhalte

SecAware4school ist ein Forschungsprojekt, das Schülern/innen, Lehrern/innen und Eltern den aktuellen Wissensstand zu Fragen der Informationssicherheit im Schulalltag vermittelt und für das Thema sensibilisiert. Die Aneignung des sorgsamen Umgangs mit personenbezogenen Daten bei der Nutzung von Internetdiensten und sozialen Netzwerken steht im Vordergrund. Anhand der spielerischen und erlebnisorientierten Lernszenarien wird der Ist-Zustand des Bewusstseins Informationssicherheit erforscht und geschult.

Pro Pilotschule nehmen jeweils zwei Klassen aus den Jahrgangsstufen 6, 9 und 11 mit je 20 Schüler/innen teil. Diese werden für ihr jeweiliges Niveau ausgebildet und geben die erlernten digitalen Kompetenzen an jüngere Klassenstufen weiter.

Dabei werden 10 erlebnisorientierte Lernszenarien je Jahrgansstufe mit je drei unterschiedlichen Schwierigkeitsniveaus entwickelt, gespielt und/oder modifiziert. Alle Beteiligten werden durch Workshops geschult, um eigene Kompetenzen zu erweitern. Dabei werden Lehrer/innen darauf vorbereitet, neue junge Sicherheitsberater/innen nach dem Projektende auszubilden, anzuleiten und zu sensibilisieren. Die inhaltlichen Schwerpunkte:

  • Informationssicherheit – warum?
  • Sichere Smartphonebedienung
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für Informationssicherheit
  • Sicherheitsrelevantes Verhalten
  • Verschlüsselung und digitale Signatur
  • Aktuelle Themen zur Informationssicherheit

Über uns

Projekt-Team